Kolpingsfamilie Eichstätt e.V.

Im Jahr 1860 wurde der „Katholische Gesellenverein“ in Eichstätt gegründet und 1933 in Kolpingsfamilie Eichstätt umbenannt. Rund 130 Mitglieder setzten sich ausschließlich ehrenamtlich für den Fortbestand des Hauses und das Leben der Kolpingsfamilie Eichstätt ein. Zum Programm gehören u.a. Bildungsabende, die Gestaltung einer Maiandacht, ein Weinfest und ein Promi-Talkabend pro Jahr.

Die jährlichen Theateraufführungen unserer Kolpingbühne Eichstätt sind ein beachteter Beitrag zur kulturellen Szene Eichstätts.

Die Kolpingsfamilie Eichstätt e.V. ist Eigentümerin des gesamten Kolpinghauses Eichstätt.

Das Eichstätter Kolpinghaus steht für eine Verbindung von verbandlicher Tradition, moderner Bildungsarbeit und zukunftsweisender Kooperation. Als Haus der Erwachsenenbildung in Eichstätt versuchen wir über Trägergrenzen hinweg nach innovativen Wegen.

Im Kolpinghaus Eichstätt finden Sie folgende Einrichtungen:

  • Kolping Bildungs- und Begegnungsstätte Eichstätt e.V.
  • Volkshochschule der Stadt Eichstätt
  • Bürgernetzverein AltmühlNET e.V.
  • Griechisches Restaurant „Akropolis“

Die Kolpingsfamilie Eichstätt e.V. ist vielfältig vernetzt.

Wir sind u.a. Mitglied im Kolpingwerk Diözesanverband Eichstätt, im Kolping Bildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.V. , im Kolping Erwachsenenbildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.V., im Kolpingwerk Deutschland, im Verband der Kolpinghäuser, in der KEB Eichstätt und wirken bei „FairEInt“ mit.

Vorstand:

  • Vorsitzender: Dr. Gerhard Rott
  • Stellv. Vorsitzender: Willi Reuder

Sie finden uns online auch über das Kolpingwerk Deutschland oder auf Facebook.